Die Aura

Die Aura ist das Energiefeld, das den physischen Körper jedes Menschen durchdringt und umgibt. In ihren Schichten ist alles gespeichert, was uns ausmacht: der Zustand des Körpers, Emotionen, Denkmuster, Prägungen, tieferes Wissen – Förderliches, aber auch Blockierungen und hinderliche Glaubenssätze. Nach dem 7-Schichten-System ist jedem Hauptchakra eine Auraschicht zugeordnet, angefangen von der innersten Schicht, die zum ersten Chakra, bis hin zur äußersten Schicht, die zum siebten Chakra gehört.

Die Chakren sind die spiralig drehenden Energiezentren im Energiefeld, die unsere Aura speisen. Sie sind untereinander und mit unserem Körper verbunden. Durch sie nehmen wir ständig Energie von außen auf und geben Energie an unsere Umwelt ab. Die sieben Hauptchakren des Menschen verlaufen entlang der Wirbelsäule und „wirbeln“ etwa zehn Zentimeter außerhalb des Körpers. Wenn Sie „verstopft“ sind, sich zu viel Ballast abgelagert hat, können sie sich nicht mehr frei und ungehindert drehen und der Energiefluss ist gestört.

Problematische Erlebnisse und langanhaltende Belastungen führen häufig zu Verdichtungen schwerer Energie, aber auch Löchern in der Aura. Dieses energetische Ungleichgewicht kann durch Auraarbeit wieder ausgeglichen werden.





© Bolliger Hanspeter/Pixelio